1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vermehrt Impf-Durchbrüche im Kreis

  6. >

Dr. Jens Grothues rät zur Auffrischung – auch in Kliniken steigt die Zahl geimpfter Erkrankter

Vermehrt Impf-Durchbrüche im Kreis

Kreis Höxter

Dr. Jens Grothues, Allgemeinmediziner aus Beverungen und bis vor Kurzem ärztlicher Leiter des Impfzentrums in Brakel, sieht eine zunehmende Zahl an Impfdurchbrüchen im Kreis Höxter. Konkrete Zahlen konnte die Kreisverwaltung aber auf Anfrage bisher nicht liefern.

Von Meike Oblau

Trotz zweifacher Impfung stecken sich Menschen wieder mit dem Coronavirus an. Genaue Zahlen konnte der Kreis am Donnerstag nicht liefern. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

„Die Impfung schützt nicht generell vor einer Infektion, aber in den meisten Fällen vor einem schweren Verlauf“, sagt Grothues, der zuletzt in seiner Praxis drei Patienten mit Impfdurchbrüchen behandelte. Infiziert sich ein Patient trotz Impfung mit Corona, muss das auf einem Meldeformular des Kreisgesundheitsamtes gesondert angegeben werden. Eine genaue Statistik oder Analyse der Impfdurchbrüche gebe es derzeit aber nicht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE