1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vermisste Bad Lippspringerin: Ermittlungen im Fall Scarlett S.

  6. >

Selbsternannter Fallanalytiker erstattet Anzeige – Staatsanwaltschaft sieht keine Hinweise auf Verbrechen

Vermisste Bad Lippspringerin: Ermittlungen im Fall Scarlett S.

Todtmoos/Bad Lippspringe

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass die Bad Lippspringerin Scarlett S. im Südschwarzwald verschwunden ist. Alle Suchaktionen nach der damals 26-Jährigen, die Anfang September alleine den 119 Kilo­meter langen Schluchten­steig wandern wollte, verliefen bislang erfolglos. Am Dienstag hat die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen nun offizielle Ermittlungen in dem Fall bestätigt.

Von Matthias Band

Scarlett S. während ihrer Wanderung im Südschwarzwald: Die von der Polizei zur Verfügung gestellten Fotos datieren (von links) vom 9., 6. und 10. September 2020. Das rechte Foto zeigt die Bad Lippspringerin in einem Supermarkt in Todtmoos. Es ist das letzte Lebenszeichen. Foto: Polizei

Wie berichtet, war im Juli eine Anzeige bei der Kriminalpolizei Paderborn eingegangen. Demnach soll Scarlett S. umgebracht worden sein. Daraufhin wurde Anfang August von der Staatsanwaltschaft ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren eingeleitet, erläuterte Behördensprecher Michael Blozik am Dienstag. Die Anzeige brachte ins Spiel, dass „Scarlett S. umgebracht worden sein könnte“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!