1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vernetzte Stolpersteine

  6. >

Projektkurs des Vlothoer Weser-Gymnasiums bringt QR-Codes an

Vernetzte Stolpersteine

Vlotho

41 Stolpersteine hatte Gunter Demnig 2006 und 2007 verlegt. Auf ihnen sind Namen, Geburts- und Sterbedaten der Vlothoer Holocaust-Opfer eingraviert. Jugendliche aus einem Projektkurs des Weser-Gymnasiums haben jetzt QR-Codes angebracht. Per Smartphone können nun weitere Informationen aufgerufen werden.

Von Jürgen Gebhard

In der Lange Straße haben die Mitglieder des Projektkurses die ersten Metalltafeln mit den QR-Codes angebracht. Foto: Jürgen Gebhard

Welche Schicksale sich hinter diesen 41 Namen und den Zahlen verbergen, ist bald an allen Stolpersteinen per Smartphone abrufbar: Am Dienstag haben Schülerinnen und Schüler eines Projektkurses des Weser-Gymnasiums damit begonnen, die ersten Metallplatten mit QR-Codes in der Nähe der Stolpersteine anzubringen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!