1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Via Nova“ feiert 1200 Jahre Corvey

  6. >

Kunstfest mit Literatur und Musik in Höxter vom 26. August bis 25. September

„Via Nova“ feiert 1200 Jahre Corvey

Höxter

Nur noch wenige Tage sind es bis zum Start des Kunstfestes „Via Nova“ in Corvey (Kreis Höxter) am Freitag, 26. August. In diesem Jahr steht die Veranstaltungsreihe ganz im Zeichen des Jubiläums, der Gründung des Klosters Corvey vor 1200 Jahren.

Zum Auftakt dabei: Wolfram Koch. Foto: IMAGO/Eventpress Fuhr

Die inzwischen über ganz Europa verstreuten alten Handschriften und Folianten der ehemaligen Bibliothek und des Skriptoriums, den geistigen Zen­tren des Corveyer Klosters, müssen nicht entstaubt werden. Viele bleiben aktuell wie der Kommentar des Corveyer Abtes Bovo II. zum „Trost der Philosophie“ des spätantiken römischen Gelehrten Boethius.

Mit Spannung erwartet wird die Eröffnungsrede des schottischen Dichters und Essayisten John Burnside am Eröffnungstag (17 Uhr). Die Zeiten verlangen nach neuen Wegen im Denken und Handeln, und Burnside überlegt, wie diese aussehen könnten. Boethius‘ Weisheit, dass die Liebe das „Band der Dinge“ ist, übersetzt Burnside in die Gegenwart. Am Freitagabend (20 Uhr) liest dann die Schauspielerin Birgit Minichmayr Auszüge aus „Trost der Philosophie“, musikalisch begleitet vom Armida-Streichquartett sowie den Solisten Sabine Meyer (Klarinette) und Reiner Wehle (Horn). Gespielt werden von Mozart der Quintettsatz F-Dur KV 580B und das Quintett A-Dur KV 581.

Zum Auftakt dabei: Albrecht Schuch. Foto: via www.imago-images.de

Eine Exkursion in die Umgegend unternimmt „Via No­va“ am Samstag, 27. August. An der Oberweser liegen zwei weitere Klöster. Die ehemalige Benediktinerabtei Bursfelde mit der Ost- und der Westkirche wurde im 11. Jahrhundert von Corvey aus gegründet. Der Mainzer Erzbischof Luitpold erwarb das Gelände für die erste hölzerne Kirche in Lippoldsberg vom Kloster Corvey. Das dortige ehemalige Benediktinerinnenkloster besticht noch heute durch seine romanische Kreuzbasilika und die geschlossene Klosteranlage.

Zum Auftakt dabei: Schauspielerin Birgit Minichmayr. Foto: via www.imago-images.de

Die Veranstaltung findet in Fortsetzung an beiden Orten um 11 und 15 Uhr statt. Die Charakterdarstellerin Sibylle Canonica liest aus „Leises Schlängeln“ der Autorin A.L. Kennedy. Die Schriftstellerin glaubt an die Veränderbarkeit der Welt, die Aufforderung an jeden Einzelnen, die Welt um das zu bereichern, was in seinen Möglichkeiten liegt.

In den Klöstern Bursfelde und Lippoldsberg erklingt Samstagvormittag „Him­melsmusik“. Das Ensemble L’Arpeggiata der Theorbespielerin Christina Pluhar spielt, verstärkt durch die Sopranistin Céline Scheen und den Countertenor Kacper Szelążek, Sakralmusik des 17. Jahrhunderts.

Zum Auftakt dabei: Fritzi Haberlandt. Foto: VISTAPRESS / G. Chlebarov via www.imago-images.de

Mehr zum Programm und Eintrittskarten für das Eröffnungswochenende online unter der Internetadresse www.corvey.de/programm/via-nova-kunstfest-corvey-2022.

Startseite
ANZEIGE