1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Viel Action auf kleiner Fläche“

  6. >

Bikepark Schwaney: Planer stellt Entwurf vor – Jugendliche sind zufrieden – Schützen sagen tatkräftige Unterstützung zu

„Viel Action auf kleiner Fläche“

Altenbeken

Eine Gruppe junger Radsportler um Jasper Gehring und Tim Husemann hatte im Sommer 2020 eine Liste mit 300 Unterschriften an den damaligen Bürgermeister Hans Jürgen Wessels übergeben. Darin forderten die Jugendlichen die Einrichtung eines Bikeparks, in dem sie Sprünge und Tricks üben konnten. Gut ein Jahr später saß ein Teil der Biker-Szene jetzt im Ratssaal und schaute sich den ersten Entwurf vom Planungsbüro an.

Von Sonja Möllerund

Planer Günter Bracht hat interessierten Bikern und der Verwaltung jetzt eine mögliche Planung für den Bikepark in Schwaney vorgestellt. Mehrere Sprünge in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und ein wellenförmiger Rundkurs sind die Highlights. Foto: turbomatik bikeparks

Und der verspricht viel Action auf wenig Fläche, wie Planer Günter Bracht erzählt. Der 47-Jährige ist selbst passionierte Biker und kennt sich mit der Materie aus. Mit mehr als 20-jähriger Erfahrung hat seine Firma ein Konzept für einen Bikepark entwickelt, das funktioniert und sich an die Gegebenheiten vor Ort anpassen lässt. Bracht: „Wir versuchen immer, das optimale aus dem Gelände herauszuholen. Dafür müssen wir aber nicht jedes Mal den Park neu erfinden. Die Grundform des Dirtparks ist unsere Handschrift. Viel Action auf kleiner Fläche.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!