Kardiologe rät zu rechtzeitiger Bluthochdruck-Therapie

„Viele Menschen können ihr Leben um Jahre verlängern“

Detmold

Die Corona-Pandemie hat andere Krankheiten in der öffentlichen Wahrnehmung in den Hintergrund gedrängt, so auch den Bluthochdruck. „Dabei fordert er weltweit dreimal so viele Todesopfer pro Jahr wie das Corona-Virus“, sagt Prof. Stephan Gielen (54), Chefarzt für Kardiologie, Angiologie (Gefäßmedizin) und Internistische Intensivmedizin am Klinikum Lippe in Detmold.

Christian Althoff

Prof. Stephan Gielen vom Klinikum Lippe in Detmold ist Experte für die Vorbeugung von Herz- Kreislaufkrankheiten Foto: L

Aus Anlass des heutigen Welt-Hypertonie-Tages wirbt er vor allem bei Menschen ab 60 darum, dass sie ihren Blutdruck messen lassen oder das selbst tun. Denn in dieser Altersgruppe sei etwa jeder zweite von der Krankheit betroffen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!