1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Viele wollen endlich wieder feiern

  6. >

Landesweitere Lockerungen: Volks- und Schützenfeste im Kreis Höxter möglich

Viele wollen endlich wieder feiern

Kreis Höxter

NRW lockert die Corona-Regeln – und führt die Inzidenzstufe Null ein. Kontaktbeschränkungen und Abstandhalten fallen weg. Discos dürfen öffnen, Schützen- und Volksfeste stattfinden. Die Lockerungen werden in Kreisen gültig, wenn die Inzidenz stabil unter zehn liegt.

2019 rocken die Höhner vor mehr als 3000 Besuchern das Festzelt der Oktoberwoche in Warburg. In solchen Dimensionen wird auch 2021 nicht gefeiert werden können. Aber die Stadt Warburg hofft, dass zumindest etwas geht und plant auch in diese Richtung. Foto: Ralf Benner

Die Veranstalter im Kreis Höxter nehmen die neuen Regeln wohlwollend zur Kenntnis, wohl wissend, dass sie für sehr viele Festivitäten im Sommer zu spät kommen. Aber der Frühherbst ist ein Ziel: In Höxter plant die Schützengilde ihr großes Bataillons-Sommerfest nun am zweiten Septemberwochenende. Auch der Huxori-Markt in Höxter könnte zweitägig Ende September laufen. Freuen dürfen sich viele Oktoberfestfans. Elmar Meilenbrock aus Steinheim, einer der größten Eventveranstalter der Region, ist für den Herbst optimistisch. Schon ab Anfang September gehe es mit Festen los. „In Fürstenau planen wir eine Kölsche Nacht und ein Vereinsfest. Auch Schützenbälle kommen kreisweit im Herbst – und natürlich die beliebten Oktoberfeste.“ Für die Schützensaison komme die Neuregelung zu spät. Für ihn habe die Bundesregelung ab 1. September auch eine größere Bedeutung als die Landesregeln, die bei steigender Inzidenz sofort wieder „kassiert“ würden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!