1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Vier Einsätze innerhalb weniger Stunden

  6. >

Viel zu tun für die Feuerwehr Bad Wünnenberg: Auto überschlägt sich - Keller läuft voll

Vier Einsätze innerhalb weniger Stunden

Bad Wünnenberg

Arbeitsreicher Feiertag für die Feuerwehr Bad Wünnenberg: Sie musste am Donnerstag zu zwei Unfällen ausrücken. Außerdem wurde die Hilfe der Kräfte beim Auspumpen eines Kellers benötigt. Auch bei einem weiteren Einsatz war die Feuerwehr zur Stelle.

Auf der A44 ist der Fahrer dieses VW Caddy verunglückt. Der Wagen überschlug sich auf der Fahrbahn, der Insasse wurde verletzt. Foto: Feuerwehr Bad Wünnenberg

Schon am Mittwoch hatte die Feuerwehr einen Einsatz auf der A 44 zu bestreiten. Am Fronleichnamstag wurden die Helfer erneut auf die Autobahn alarmiert, weil sich ein Auto überschlagen hatte. Aufgrund der Lagemeldung alarmierte die Leitstelle zusätzlich Sonderfahrzeuge der Löschzüge Fürstenberg und Bad Wünnenberg, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

Zwischen dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Büren hatte sich in Fahrtrichtung Dortmund ein Auto überschlagen und war auf dem Dach zum Liegen gekommen. Möglicherweise könnte Aquaplaning den Unfall verursacht haben, weil zu dem Zeitpunkt heftige Regenschauer niedergingen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war keine Person mehr im Fahrzeug eingeschlossen. Bis auf den Löschzug Haaren konnten die weiteren Feuerwehrkräfte daher den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

Aquaplaning als Ursache?

Der Fahrer war bei dem Unfall allerdings verletzt worden. Die Person wurde notärztlich versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstützte den Rettungsdienst. Das war bereits die zweite Alarmierung an diesem Tag, da bereits um 9.45 Uhr die First Responder-Gruppe des Löschzuges Fürstenberg gemeinsam mit dem Rettungsdienst bei einem Notfall in Fürstenberg benötigt wurde.

Parallel zum Einsatz am Mittag auf der Autobahn 44 rückte die Löschgruppe Helmern um 13.24 Uhr zu einer Ölbeseitigung nach einem Verkehrsunfall im Bereich Westfalenstraße in Helmern aus.

Kurz nach Rückkehr vom Autobahn-Einsatz wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Fürstenberg erneut alarmiert. Diesmal ging es um 14.34 Uhr zum Auspumpen eines vollgelaufenen Kellers in die Straße Pellenberg in Fürstenberg.

Startseite