1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vier Krankenhäuser im Kreis Höxter erweitern Besuchszeiten

  6. >

Testkonzept und Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bleiben aber bestehen

Vier Krankenhäuser im Kreis Höxter erweitern Besuchszeiten

Kreis Höxter

Wegen sinkender Inzidenzwerte gelten in den vier Krankenhäusern der Katholischen Hospitalvereinigung (KHWE) in Bad Driburg, Brakel, Höxter und Steinheim von Mittwoch, 18. Mai, an erweiterte Besuchszeiten. Demnach können Patienten nun in der Zeit von 11 bis 18 Uhr Besuch empfangen.

Im St.-Ansgar- und den anderen Krankenhäusern der KHWE gelten erweiterte Besuchszeiten. Foto: Harald Iding/Archiv

„Das Testkonzept bleibt weiterhin bestehen“, sagt Kliniksprecherin Isabell Waschkies. Patienten dürfen täglich von einer Person besucht werden, die darüber hinaus unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus einen offiziellen negativen Test-Nachweis (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen muss. Während des gesamten Aufenthaltes im Krankenhaus besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Erweiterte Testpflichten gelten weiterhin auch für Patienten. Wer einen stationären Aufenthalt in den Krankenhäusern plant, sollte sich vorab über das Testkonzept im Internet unter khwe.de informieren.

Darüber hinaus sind die Cafeterien in den Krankenhäusern in Bad Driburg, Brakel, Höxter und Steinheim von sofort an wieder für Patienten und Besucher frei zugänglich.

An den Standorten gelten verschiedene Öffnungszeiten: St. Ansgar Krankenhaus Höxter von sofort an von 8 bis 16 Uhr geöffnet; St. Josef Hospital Bad Driburg von sofort an bis zum 29. Mai von 8 bis 13.30 Uhr geöffnet und ab dem 30. Mai von 8 bis 16 Uhr; St. Rochus Krankenhaus Steinheim ab dem 23. Mai von 8 bis 16 Uhr geöffnet; St. Vincenz Hospital Brakel ab dem 30. Mai von 8 bis 16 Uhr geöffnet. „Die Öffnungszeiten können an den Wochenenden abweichen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikverbundes.

Startseite
ANZEIGE