1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Volkshochschule Paderborn startet in das neue Semester

  6. >

Mehr als 700 Veranstaltungen – Anmeldungen ab 24. Januar möglich

Volkshochschule Paderborn startet in das neue Semester

Paderborn

Das Frühjahrsprogramm der Volkshochschule Paderborn ist da und ab sofort in der VHS-Geschäftsstelle Am Stadelhof 8 kostenlos erhältlich und online unter www.VHS-paderborn.de abrufbar. Anmeldungen zu den Kursen sind vom 24. Januar an, 8 Uhr, möglich.

Von Dietmar Kemper

Petra Hensel-Stolz (VHS-Leiterin, von links), Anna Sander (Fachbereichsleiterin Alphabetisierung) und Jil Nassery (Verwaltungsmitarbeiterin) mit dem neuen VHS-Programm. Foto: Andrea Steffens

Vom 24. bis 28. Januar können sich Interessierte persönlich in der VHS zu Bildungsveranstaltungen anmelden, danach sind Kursbuchungen weiterhin per Telefon, E-Mail oder online über die Homepage möglich. Beratungen finden nach Terminvergabe statt.

Ein schwieriges Jahr, geprägt durch die Corona-Pandemie und einer weltweiten Ausnahmesituation, liegt hinter uns, teilt die VHS mit. Mittendrin seien die Volkshochschulen gewesen, gefordert, den Weiterbildungsbetrieb in verantwortungsvoller Weise aufrecht zu erhalten, neue Formen des digitalen Lernens zu erproben und gleichzeitig die finanziellen Einbußen zu kompensieren: „Aber wie sagt es der Komiker und Autor Hape Kerkeling in seinem Buch und gleichnamigen Film ‚Der Junge muss an die frische Luft‘ doch so schön: Es muss ja irgendwie weitergehen!“. Gerne folgt die VHS Paderborn deshalb dem Vorschlag des Deutschen Volkshochschulverbands (DVV), „Zusammen in Vielfalt“ zum Jahresthema 2022 zu erklären. Der DVV lädt damit alle Volkshochschulen ein, die Diversität und Pluralität in ihren Einrichtungen noch sichtbarer zu machen und weiterzuentwickeln.

Das Frühjahrsprogramm der VHS präsentiert mit mehr als 700 Bildungsveranstaltungen eine große Vielfalt an Themen und Formaten. Die Bandbreite an fremdsprachlich-kulturellen Angeboten sei in diesem Semester so groß wie nie. Allein 20 Fremdsprachen stehen zur Auswahl. Dem zunehmenden Interesse an der Kultur und den Sprachen Asiens wurde hierbei insbesondere mit Angeboten wie „Koreanisch für Einsteiger ohne Vorkenntnisse“, „Einstieg in die koreanische Sprache und Kultur für geschäftliche Beziehungen“ oder auch einem Wochenendworkshop „Sprache/Kultur/Küche – Altes und Neues Japan“ Rechnung getragen. Kurse wie „Die Welt mit anderen Augen sehen! - Einführung in die Blindenschrift für Sehende“, „Gebärdensprache“ oder auch „Lautlos, aber nicht sprachlos – Einblicke in das Leben Gehörloser“ verfolgen das Ziel, die Kommunikation von Menschen mit und ohne Behinderungen zu erleichtern und Verständnisbarrieren abzubauen. Bei der Integration Zugewanderter verfolgt die VHS weiterhin einen ganzheitlichen Bildungsansatz, der (inter-)kulturelle, gesellschaftspolitische, berufliche und gesundheitsbezogene Bildung mit Sprachlernangeboten verknüpft. Herzstück bleiben die Integrations- und Berufssprachkurse, flankiert von einem differenzierten Deutschkursangebot aller gängigen Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens. Raum für interkulturelle Begegnungen eröffnen auch spezielle Kochkurse, die die VHS in Kooperation mit Paderborner Migrantenselbstorganisationen durchführt. Hierzu gehören zum Beispiel eine „Kulinarische Weltreise“ mit dem Verein Monolith, „Gemeinsam russisch kochen“ mit der Deutsch-Russischen Gesellschaft oder „Integration geht durch den Magen – die indisch-pakistanische Küche“ mit Lajna Immaillah, der Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Gemeinde.

Über die vorab genannten Angebote zum Jahresthema hinaus ist es der VHS auch weiterhin ein großes Anliegen, Menschen bei der Digitalen Transformation zu unterstützen, sie mit den neuen Technologien vertraut zu machen, über Hintergründe der digitalen Datenwelt aufzuklären und ihre Medienkompetenz zu stärken. Mit einem stetig wachsenden Angebot an Online-Veranstaltungen wird sie zudem der zunehmenden Nachfrage nach mobiler Bildungspartizipation gerecht.

Startseite
ANZEIGE