1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vom Fernsehsessel in den Bundestag?

  6. >

Bundestags-Direktkandidaten im Porträt: LKW-Fahrer Klaus Lange aus Neuenheerse tritt für die AfD im Wahlkreis 136 an

Vom Fernsehsessel in den Bundestag?

Schloß Holte-Stukenbrock/Bad Driburg

„Ich war viele Jahre wie viele andere auch. Ich habe vor dem Fernseher gesessen und mich aufgeregt über dieses oder jenes. Das war‘s“, so blickt Klaus Lange aus Neuenheerse auf seine unpolitische Zeit zurück. Seit Februar ist er Bundestags-Direktkandidat für die AfD.

Von Frank Spiegel

Der Rathausplatz gehört zu Klaus Langes Lieblingsplätzen in Bad Driburg – auch, weil im Rathaus Entscheidungen fallen. Foto: Frank Spiegel

Angela Merkels „Wir schaffen das“ und „so verschiedene andere Dinge auch“ hätten ihm 2015 den Anstoß gegeben, sich mit dem Thema Politik näher zu befassen. „Ich habe mich dann immer mehr für die AfD interessiert. Ich habe – was ich vorher nie gemacht hätte – Grundsatzprogramme von Parteien durchgelesen“, blickt er zurück. Das von der AfD habe ihm „sehr sehr gut“ gefallen. Klaus Lange bezeichnet sich als „Gerechtigkeitsfreund“, und als solcher sieht er in der AfD seine Heimat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!