1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vörden und Bredenborn nachhaltig aufwerten

  6. >

ISEK-Prozess: Zweites Bürgerforum in der Abtei Marienmünster sorgt für weitere Ideen – Zeitplan bis zum Antrag steht

Vörden und Bredenborn nachhaltig aufwerten

Marienmünster

Der ISEK-Prozess in der Großgemeinde Marienmünster macht Fortschritte. Beim zweiten Bürgerforum in der Abtei gab es viele neue Ideen. Sie reichten vom Jugendzentrum bis zum Erlebnispfad. Auch der Zeitplan bis zur Antragsstellung steht.

Von Harald Iding

Für die Ortschaften Bredenborn und Vörden gab es beim zweiten Forum im Saal der Abtei Marienmünster eigene Gesprächsrunden von interessierten Bürgern. Am Ende stand die Ideensammlung im Fokus. Hartmut Lüdeling („ARGE Dorfentwicklung“) gehörte zu den Moderatoren.Die vielen Wasser- und Landschaftselemente in Bredenborn könnten durch ISEK-Maßnahmen aufgewertet werden (hier Bornteich). Foto: Harald Iding

Junge Menschen aus mehreren Dörfern der Großgemeinde Marienmünster treffen sich im neuen Jugendzentrum von Vörden. Auf dem Fitness-Parcours entlang des Schlosses genießen alle Generationen ausgiebig die Natur. Der große „Pumptrack“ (Rundkurs) nördlich des Abenteuerspielplatzes steht bei den sportlichen Nachwuchsbikern hoch im Kurs. Am „Bornteich“ im Herzen von Bredenborn hat sich eine „Erholungsoase“ entwickelt, zudem gibt es im Bereich der Schützenhalle tolle Angebote für die „Kleinsten“ mit ihren Eltern. Seniorengerechtes Wohnen und ein Kultur-/Bürgerzentrum bereichern ebenso das Leben in der Gemeinde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE