Borchen vergibt erstmals einen Heimat-Preis

Vorschläge gesucht

Borchen

Erstmals wird sich die Gemeinde Borchen am Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“ beteiligen und den Heimat-Preis ausloben. Dafür kann jeder der Verwaltung Vorschläge machen, wer mit dem Preis ausgezeichnet werden soll.

Bürgermeister Uwe Gockel freut sich auf viele Bewerber. Foto:

Mit diesem Preis rückt die NRW-Landesregierung herausragendes Engagement in Kreisen, Städten und Gemeinden in den Fokus der Öffentlichkeit.

Die Landesregierung fördert durch Preisgelder die Auslobung und Verleihung von „Heimat-Preisen“ durch die Gemeinden. Kreisangehörige Kommunen können ein Preisgeld von 5000 Euro ausloben.

Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit wollen die Initiatoren auch die Chance nutzen, mit dem Heimat-Preis andere ebenfalls zu Engagement anzuspornen und neue Ideen oder Unterstützer zu finden.

Richtlinien

Der Rat der Gemeinde Borchen hat im Mai beschlossen, an diesem Landesprogramm teilzunehmen und entsprechende Vergaberichtlinien festgelegt.

In diesen Richtlinien wurde unter anderem festgeschrieben, dass das Projekt oder ehrenamtliche Engagement einen der folgenden Punkte beinhalten muss: Es muss ein Beitrag entweder zur Förderung des gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalts, zur Erhaltung von Tradition, zur Pflege des Brauchtums und zur Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes, zur Bewahrung der heimischen Natur oder zur Zukunftssicherung und Digitalisierung sein.

Zudem haben die Ratsfraktionen beschlossen, das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro an einen Gesamtpreisträger oder in zwei weiteren Staffelungen zu vergeben.

Bewerbung

Jede Bürger, jeder Verein und jedes Institution ist berechtigt, Vorschläge für eine Ehrung einzureichen oder sich selbst vorzuschlagen. Der Vorschlag für dieses Jahr mit aussagekräftiger Begründung ist bis zum 30. September bei der Gemeinde Borchen, Fachbereich 10, Unter der Burg 1, 33178 Borchen einzureichen oder per E-mail an thomas.finke@borchen.de zu senden.

Darüber, wer den Heimat-Preis bekommt, entscheidet der Schul-, Kultur-, Jugend- und Sportausschuss der Gemeinde Borchen. Die Preisträger stellen sich anschließend dem Wettbewerb auf Landesebene. Die entsprechende Meldung erfolgt dann durch die Verwaltung. Die Ehrung soll spätestens bis Ende Dezember stattfinden, teilt Bürgermeister Uwe Gockel mit.

Startseite