1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vorsicht, Autos!

  6. >

56 Fußgänger wurden 2020 im Kreis Paderborn verletzt – Sicherheitsanalyse für Schloß Neuhaus vorgestellt

Vorsicht, Autos!

Paderborn

Wie gefährlich leben Fußgänger in Kreis und Stadt Paderborn? Wenn man auf die Statistik der Polizei der vergangenen Jahre blickt, dann geht die Zahl der Unfälle mit Beteiligung von Fußgängern eher zurück. Dennoch starben allein im vergangenen Jahr zwei Fußgänger auf Paderborner Straßen.

Von Ingo Schmitz und Dietmar Kemper

Blick auf die Hatzfelder Straße in Schloß Neuhaus. Hier soll es für die Sicherheit der Fußgänger demnächst einen Zebrastreifen geben. Foto: Jörn Hannemann

Im Jahr 2016 wurden kreisweit insgesamt 118 Fußgänger bei Unfällen verletzt. 2017 waren es 95. Danach stieg die Zahl im Jahr 2018 auf 111 an, um danach erneut auf 84 im Jahr 2019 und 56 im Jahr 2020 zu sinken. Sicherlich ist hier auch ein Lockdown-Effekt zu vermuten. Wie hoch die Zahl der verunglückten Fußgänger im vergangenen Jahr war, wird die Polizei demnächst bekannt geben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE