1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vorwurf: Kind auf Straße geschleudert

  6. >

Prozess gegen 31-Jährige wegen gewalttätiger Übergriffe in Bielefeld

Vorwurf: Kind auf Straße geschleudert

Bielefeld

Körperverletzung in drei Fällen und Sachbeschädigung wirft die Staatsanwaltschaft einer 31-Jährigen vor, die sich jetzt vor der 10. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten muss. Schwerwiegendster Anklagepunkt: Die Bielefelderin soll versucht haben, ein Kind (zwei Jahre) auf die Straße zu schleudern.

Von Volker Zeiger

Eine 31-Jährige muss sich vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Foto: Thomas F. Starke

Das Mädchen, das die Frau im Dezember 2020 nahe der Stadtbahnhaltestelle Nordpark gepackt und Richtung Straße geschubst haben soll, fiel nicht auf die Fahrbahn, erlitt aber Schürfwunden und trug blaue Flecke davon. Außerdem wirft die Staatsanwaltschaft der Angeklagten vor, eine Woche nach der Attacke gegen das Kind einen Mobiel-Omnibus am Krackser Bahnhof mit Steinen beworfen zu haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE