1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wachstum gefährdet Wäldchen

  6. >

Hesse Mechatronics wächst und will 150 weitere Mitarbeiter einstellen – allerdings wird die Fläche knapp

Wachstum gefährdet Wäldchen

Paderborn

Darf ein Wäldchen der weiteren Entwicklung eines prosperierenden Unternehmens im Weg stehen? Keine leichte Entscheidung hat der Bauausschuss für Donnerstag, 9. September, auf der Tagesordnung. Dabei geht es um einen Antrag der Hesse Beteiligungs GmbH, die auf ihren Grundstücken zwischen Lise-Meitner Straße und Heinz-Nixdorf-Ring zum einen die Möglichkeit für eine weitere Betriebserweiterung der Hesse GmbH schaffen möchte und zum anderen auf einem Teil des mit Esche und Ahorn bewaldeten Nachbargrundstücks, das derzeit der Stadt gehört, gerne ein Parkhaus für die stetig wachsende Belegschaft bauen würde.

Von Maike Stahl

Hesse Mechatronics entwickelt und produziert Automaten, die zum Beispiel in der Halbleiter- und Batteriesystemherstellung gebraucht werden und entsprechend gefragt sind. Das international tätige Unternehmen will am Standort Paderborn weiter wachsen. Dafür müsste ein Teil des Wäldchens gefällt werden. Foto: Jörn Hannemann

Entstehen soll dort ein Parkhaus mit acht Halbebenen mit je 23 Stellplätzen, weil das Unternehmen damit rechnet, in den kommenden Jahren 150 weitere Mitarbeiter einzustellen und derzeit bereits Parkplätze auf Flächen gebaut worden seien, die eigentlich für den Ausbau von Fertigungskapazitäten benötigt würden. Die darüber hinaus gewünschte Erweiterungsfläche, die entlang des Rings in Richtung Elsener Straße an den Standort grenzt, sei für die Entwicklung der Firma an diesem Standort alternativlos, weil die nördlich, südlich und westlich angrenzenden Flächen für anderweitige Nutzungen bereits vergeben seien.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!