1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warnung vor Inkasso-Betrug

  6. >

Verbraucherzentrale Paderborn klärt auf

Warnung vor Inkasso-Betrug

Paderborn

Die Paderborner Verbraucherzentrale warnt vor betrügerischen Inkassoschreiben. Dabei fordern die unbekannten Täter Beträge im dreistelligen Bereich.

- -

Symbolbild. Foto: dpa

Paderborner hätten in den vergangenen Tagen ein solches Schreiben erhalten. „Letzte Außergerichtliche Mahnung“ lautete der Betreff. Die Verbraucher würden darin aufgefordert, 268,46 Euro auf ein ausländisches Konto zu überweisen. „Wohin das Geld überwiesen werden soll, erkennt man an der Ländererkennung der IBAN, die ersten beiden Großbuchstaben (SK = Slowakische Republik) zeigen dies an“, erklärt Susanne Paleschke von der Verbraucherzentrale Paderborn.

„Die angeblich versendenden Unternehmen dieser Schreiben – Fordinal Forderungsmanagement und Rigo – existieren nicht“, warnt die Verbraucherzentrale. Susanne Paleschke rät, auf diese Schreiben überhaupt nicht zu reagieren. Wie ein Inkasso-Schreiben geprüft werden kann, erläutert die Homepage der Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale.de. Bei Fragen ist die Verbraucherzentrale unter Tel. 05251/6834901 erreichbar.

Startseite