1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Was tun, wenn es im Wald brennt?

  6. >

Großübung mit 168 Feuerwehrleuten im Wiehengebirge bei Oberbauerschaft

Was tun, wenn es im Wald brennt?

Hüllhorst/Lübbecke/Preußisch Oldendorf

Eine gemeinsame Waldbrandübung haben am Samstagnachmittag 168 Einsatzkräfte aus Lübbecke, Hüllhorst und Preußisch Oldendorf im Wiehengebirge erfolgreich gemeistert. Selbstverständlich hielten sich alle Beteiligten an die geltenden Corona-Vorgaben.

Feuerwehrleute aus Hüllhorst spritzen während der Großübung in Oberbauerschaft mit mehreren Strahlrohren Wasser in den Wald. Für die trockene Vegetation eine kurze Erfrischung, für die Feuerwehr eine wichtige Übung. Foto: Jost Straube

Es ist ein Phänomen, das Meteorologen und Klimaforscher seit ein paar Jahren mit wachsender Sorge beobachten: Sonnenschein und längere Phasen mit nur geringem Niederschlag haben mittlerweile in weiten Teilen Europas zu ausgeprägter Dürre geführt. Hinzu kommt ein Überpopulation von Borkenkäfern, was zur Folge hat, dass in den heimischen Wäldern viele Bäume ausgetrocknet und innerlich zerstört sind. Das bedeutet eine hohe Waldbrandgefahr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!