1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Wasser ist dem Papst gut bekommen

  6. >

Vor 110 Jahren: Pius X. litt unter Stoffwechselerkrankung – Sylvester Hecker avancierte zum Hoflieferanten

Wasser ist dem Papst gut bekommen

Bad Lippspringe

Sie gehört zu den Visitenkarten der Kur- und Badestadt wie die Burgruine, der Lippspringer Löwe oder neuerdings auch die Gartenschau. Vor 120 Jahren trat das Wasser der Liborius-Heilquelle seinen Siegeszug um fast die ganze Welt an. Ihr Besitzer Sylvester Hecker avancierte schließlich sogar zum päpstlichen Hoflieferanten.

Von Klaus Karenfeld

Die Liborius-Trinkhalle heute befindet sich im Besitz der Stadt Bad Lippspringe. Foto: Klaus Karenfeld

Rückblick auf ein Stück Bad Lippspringer Geschichte: Sylvester Hecker war ein weitsichtiger wie tatkräftiger Geschäftsmann. Unter seiner Leitung entwickelte sich das 1902 erschlossene Heilwasser der Liboriusquelle zu dem Exportschlager der Kur- und Badestadt. In kürzester Zeit baute Hecker ein komplexes Versandsystem auf, das bis nach England, Belgien, Italien, Nord- und Südamerika und schließlich auch in die einstigen Kolonien Afrikas reichte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!