1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Weihbischof ruft zu Solidarität auf

  6. >

Pfingstkollekte des Hilfswerkes Renovabis für die Menschen in Mittel- und Osteuropa

Weihbischof ruft zu Solidarität auf

Paderborn

Weihbischof Matthias König ruft am Ende der Pfingstwoche zur Solidarität in der Weltkirche auf und lädt dazu ein, die Pfingstkollekte des Hilfswerkes Renovabis für die Menschen in Mittel- und Osteuropa zu unterstützen. Pfingsten als Fest des Heiligen Geistes sei das Geburtsfest der Kirche.

wn

Weihbischof Matthias König. Foto:

„Das Pfingstwunder, das unseren Blick ‚auf alle Völker unter dem Himmel‘ lenkt, darf nicht nur ein schönes Bild bleiben, es nimmt uns auch in die Pflicht“, schreibt der Bischofsvikar für die Weltkirche und Weltmission im Online-Portal für Ehrenamtliche und Mitarbeitende im Erzbistum Paderborn.

Weihbischof König fordert dazu auf, gerade in der Corona-Pandemie den Blick auf die Weltkirche nicht zu vergessen: „Die Not unzähliger Menschen rund um die Erde hat sich durch die Pandemie um ein Vielfaches verschärft. Die Lebensbedingungen in vielen Ländern lassen oft keine Hygiene- und Abstandsregeln zu“, erklärt der Bischofsvikar für die Aufgaben der Weltkirche und Weltmission im Erzbistum Paderborn.

Die Pfingstkollekte von Renovabis sei auch in diesem Jahr durch die Pandemie in den Kirchen nur eingeschränkt möglich gewesen, macht Weihbischof Matthias König deutlich. Auch in den anderen Hilfswerken – Adveniat, Bonifatiuswerk, Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘, Misereor und Missio – würden viele Frauen und Männer Gottes Geist spürbar machen. „Ich möchte dazu einladen, diese Arbeit je nach eigener Möglichkeit zu unterstützen als gelebtes Stück weltkirchlicher Verantwortung im Geist von Pfingsten“, so König.

Startseite