1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Weihnachtsmarkt startet am 18. November

  6. >

Auf dem Bielefelder Klosterplatz wird wieder eine Eisbahn aufgebaut

Weihnachtsmarkt startet am 18. November

Bielefeld

In diesem Jahr können sich die Bielefelderinnen und Bielefelder und ihre Gäste wieder auf den Duft von Glühwein, Lebkuchenherzen und gebrannten Mandeln in weihnachtlich geschmückten Straßen der Bielefelder Innenstadt freuen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr plant Veranstalter Bielefeld Marketing jetzt wieder den Bielefelder Weihnachtsmarkt ab dem 18. November 2021 – unter Berücksichtigung aktueller Schutzmaßnahmen.

- -

Der Bielefelder Weihnachtsmarkt gehört zu den Besuchermagneten in der Region und zählt zu den größten in Nordrhein-Westfalen. Foto: Pierel

Der Bielefelder Weihnachtsmarkt gehört zu den Besuchermagneten in der Region und zählt zu den größten in Nordrhein-Westfalen. Quer durch die ganze Innenstadt verleihen rund 120 liebevoll dekorierte Häuschen der Stadt einen vorweihnachtlichen Zauber.

„Als Veranstalter schauen wir aktuell optimistisch auf die Vorweihnachtszeit – auch wenn niemand vorhersagen kann, wie sich die Corona-Lage entwickelt“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing. Das Veranstaltungsteam stecke derzeit in den detaillierten Vorbereitungen – vom Standaufbau über Programmgestaltung bis hin zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen wie beispielsweise die Umsetzung der 3-G-Regelung für Besucherinnen und Besucher des Bielefelder Weihnachtsmarktes.

Der von Bielefeld Marketing organisierte Weihnachtsmarkt läuft vom 18. November bis zum 30. Dezember und macht am 21. November (Totensonntag) und vom 24. bis 26. Dezember Pause. „Wir öffnen ausnahmsweise bereits am Donnerstag die Stände, um den gebeutelten Schaustellern nach einem schlechten Jahr mehr Veranstaltungstage zu ermöglichen“, sagt Knabenreich. Da der Totensonntag in der evangelischen Kirche ein bedeutender Feiertag ist, wurden im Vorfeld Gespräche mit dem Evangelischen Kirchenkreis dazu geführt. Am Totensonntag selbst bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen, auch die offizielle Eröffnungsfeier soll erst am Montag, 22. November 2021, auf dem Alten Markt stattfinden.

Nach der erfolgreichen Premiere 2019 soll es in diesem Jahr wieder eine Eisbahn auf dem Klosterplatz geben: Schlittschuhlaufen mitten in der City. Beim Flanieren durch die Altstadt und entlang der Bahnhofstraße können die Besucherinnen und Besucher ein breites Sortiment an Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und kulinarischen Köstlichkeiten entdecken.

Außerdem laden die 2019 neu gestalteten Hütten auf dem Alten Markt und das „Haus vom Nikolaus“ auf dem Altstädter Kirchplatz zum Verweilen ein. Die Stände vom Jahnplatz werden aufgrund der anhaltenden Baustelle nicht an gewohnter Stelle stehen, sondern auf dem Veranstaltungsgelände verteilt.

Startseite