1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Weit mehr als 1000 Klimabewusste machen beim Stadtradeln mit

  6. >

Kreis Paderborn hat in diesem Jahr die zentrale Koordination für acht Kommunen übernommen

Weit mehr als 1000 Klimabewusste machen beim Stadtradeln mit

Paderborn

Radfahren hält fit und trägt zum Klimaschutz bei. „Das sind alles gute Gründe, um beim Stadtradeln 2021 mitzumachen!“, sagt Landrat Christoph Rüther.

Von links: Ulrich Berger (Bürgermeister Salzkotten), Christian Carl (Bürgermeister Bad Wünnenberg), Landrat Christoph Rüther, Uwe Gockel (Bürgermeister Borchen), Carsten Venherm (Beigeordneter Stadt Paderborn), Burkhard Schwuchow (Bürgermeister Büren) und Werner Peitz (Bürgermeister Delbrück) sowie kniend Ute Dülfer (Bürgermeisterin Lichtenau) und Matthias Möllers (Bürgermeister Altenbeken) Foto: Kreis Paderborn

Bei der bundesweiten Aktion „Stadtadeln“ geht es darum, im Team die meisten Fahrradkilometer zu sammeln und aktiv CO2 einzusparen. Bereits 265 Teams mit 1616 Radlern haben sich angemeldet, um zwischen dem 5. und 25. September in die Pedale zu treten. Dabei haben sie in diesem Jahr erstmals die Wahl, für den Kreis oder für die Heimatkommune klimafreundliche Kilometer zu sammeln. Der Kreis hat in diesem Jahr die zentrale Koordination für acht Kommunen im Kreis übernommen. Es nehmen teil: Die Gemeinde Altenbeken sowie die Städte Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Delbrück, Lichtenau, Paderborn und Salzkotten.

Anmelden können sich weitere Teams und Einzelpersonen unter www.stadtradeln.de/kreis-paderborn.

Startseite