Noch 75 akute Corona-Infektionen im Kreis Herford – Inzidenz liegt bei 11,2

Weiter Maskenpflicht an Schulen

Kreis Herford

Die Coronazahlen im Kreis Herford bleiben niedrig und sinken noch. Trotzdem gibt es noch Vorsichtsmaßnahmen zu beachten: wie zum Beispiel, dass das Tragen von Masken an Schulen weiterhin verpflichtend bleibt. Darauf hat das Kreisgesundheitsamt hingewiesen.

So verteilen sich die akuten Infektionsfälle auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

„Alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, eine medizinische Gesichtsmaske gemäß der Coronaschutzverordnung zu tragen“, so die Kreisverwaltung. „Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Gesichtsmaske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden.“

Ausnahmen würden nur aus medizinischen Gründen gemacht, sowie in den Pausen zur Nahrungsaufnahme und bei Einhaltung des Mindestabstands, bei der alleinigen Nutzung von Räumen sowie für Kinder unter sechs Jahren.

Im Kreis Herford sind seit Donnerstag zwei neue Corona-Fälle hinzugekommen. Insgesamt sind 11.133 bestätigte Infektionen bekannt. Davon gelten 10.875 Personen als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 75 aktuell bestätigte Fälle. Der Inzidenzwert liegt - laut RKI - bei 11,2.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (31), Spenge (2), Bünde (8), Löhne (10), Vlotho (7), Enger (1), Hiddenhausen (5) und Kirchlengern (11).

Insgesamt hat es bisher im Zusammenhang mit der Pandemie kreisweit 183 Todesfälle gegeben, wobei 162 Menschen an Corona und 21 mit Corona gestorben sind.

Fünf Patientinnen und Patienten werden wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Zwei Personen aus dem Kreis Herford werden auswärts stationär behandelt. Im Kreis Herford liegen wegen Covid-19 vier Menschen auf der Intensivstation, drei müssen zusätzlich beatmet werden.

Derzeit gibt es in zwei Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle: Eine Bewohner*in und ein Beschäftigter mit Wohnsitz im Kreis Herford sind infiziert. Zurzeit gibt es keine Fälle an Schulen oder Kindertagesstätten im Kreis Herford.

Startseite