1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Weiter vorsichtig sein“

  6. >

Dr. Polenz: Erstmals gibt es genügend Impftermine

„Weiter vorsichtig sein“

Paderborn

Alle atmen auf: Die Inzidenzwerte liegen seit Wochen unter 35, Beschränkungen werden zurückgenommen – Biergärten und Geschäfte füllen sich. „Trotzdem gibt es Warnungen vor einer vierten Welle, die uns im August oder September erreichen könnte.“

Dr. Ulrich Polenz leitet die KVWL-Bezirksstelle Paderborn.

Darauf macht Dr. Ulrich Polenz aufmerksam. Er leitet die Bezirksstelle Paderborn der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Hintergrund sei die Delta-Variante des Coronavirus, die auch hier für mehr als 50 Prozent der Neuinfektionen verantwortlich sei. Polenz: „Brauchte das Ursprungsvirus 15 Minuten direkten Kontakt zweier Menschen, um von einem auf den anderen übertragen zu werden, so reicht bei der Delta-Variante wohl weniger als eine Minute Kontakt aus, um zu erkranken. Es liegen auch Hinweise vor, dass die Krankheitsverläufe schwerer sind.“

Die gute Nachricht sei: Alle Impfstoffe schützten zuverlässig vor schweren Verläufen, wenn man zweimal geimpft sei. „Wenn man bedenkt, dass die 70.000 Kinder unter zwölf Jahren im Kreis Paderborn nicht geimpft werden können und bei den 25.000 Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren laut der Empfehlung der Ständigen Impfkommission nur die 2000 Erkrankten geimpft werden sollen, müssten im Kreis Paderborn derzeit noch gut 40.000 Menschen eine Erst- und 85.000 eine Zweitimpfung bekommen.

Bis alle geimpft sind, sollten alle vor allem beim Kontakt in geschlossenen Räumen die Abstandsregeln einhalten. Solange unklar ist, ob Geimpfte die Erkrankung weitergeben, ohne selbst zu erkranken, sollten sie weiter ihre Maske tragen und oft den Mund spülen. Erstmalig sind nun genügend freie Impftermine im Impfzentrum und in vielen Praxen verfügbar. Schwere Impffolgen kommen einmal auf 100.000 Impfungen vor. Bei an Corona-Erkrankten sieht man schwere Krankheitsverläufe aber in einem von zehn Fällen. Man hat demnach nicht die Wahl: Lasse ich mich impfen oder kann ich der Krankheit aus dem Weg gehen? Wir können nur wählen, ob wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:100.000 oder 1:10 schwer krank werden wollen. Ich wünsche allen die richtige Entscheidung, viel Freude an der Sonne, am Sommer und am wiederaufblühenden Leben.“

Startseite
ANZEIGE