1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Weitere Aufgabe für Weihbischof Josef Holtkotte

  6. >

Paderborner in Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen berufen

Weitere Aufgabe für Weihbischof Josef Holtkotte

Paderborn

Die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Vierzehnheiligen hat für den Paderborner Weihbischof Josef Holtkotte eine neue, zusätzliche Aufgabe mit sich gebracht: Er ist von den (Erz-)Bischöfen zum Mitglied der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz berufen worden.

Weihbischof Josef Holtkotte hat eine neue Aufgabe. Foto: Besim Mazhiqi

Bereits zum 1. März 2022 hatte Erzbischof Hans-Josef Becker Weihbischof Josef Holtkotte zum Bischofsvikar für gesellschaftliche und soziale Fragen sowie zum Bischofsvikar für die Begleitung der Ruhestandsgeistlichen im Erzbistum Paderborn ernannt. Weihbischof Holtkotte wird somit nun in der Kommission VI der Bischofskonferenz auch auf überdiözesaner Ebene in diesem Bereich mitarbeiten.

Auch Erzbischof Hans-Josef Becker und die anderen Weihbischöfe in Paderborn engagieren sich in den Kommissionen der DBK: Erzbischof Becker ist seit 2006 Vorsitzender der Kommission VII der Deutschen Bischofskonferenz und leitet damit die Kommission für Erziehung und Schule. Seit 2012 ist er zudem Ko-Präsident der Internationalen Dialogkommission der Katholischen Kirche und der Alt-Katholischen Bischofskonferenz der Utrechter Union. Weihbischof Matthias König ist Mitglied in verschiedenen Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz: in der Kommission Weltkirche (X) und in deren Unterkommission für Lateinamerika (insbesondere Adveniat) sowie in der Migrationskommission (XIV). Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB ist in der Deutschen Bischofskonferenz stellvertretender Vorsitzender der Migrationskommission (XIV). Er ist zudem Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Gläubigen der mit Rom verbundenen Ostkirchen.

Startseite
ANZEIGE