Corona: Inzidenz im Kreis Höxter fünf Werktage unter 35 – Stufe eins erreicht

Weitere Lockerungen ab Freitag

Kreis Höxter

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Höxter liegt laut Kreisgesundheitsamt nun bereits seit fünf Werktagen unter der Marke von 35. Damit können mit Blick auf die Schutzverordnung des Landes von Freitag an weitere Lockerungen in Kraft treten.

Von Dennis Pape

Freibäder dürften ab Freitag ohne vorherigen Test öffnen. Foto: Harald Iding

Die Sieben-Tages-Inzidenz ist am Mittwochmorgen vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) und vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 12,8 ausgewiesen worden (Datenstand 0 Uhr). Es wurde eine Neuinfektion gemeldet, zwei weitere Personen gelten mit Stand Mittwoch um 0 Uhr als genesen. Weil der Kreis Höxter nun fünf Werktage in Folge unter der Inzidenz-Marke von 35 liegt, können ab dem übernächsten Werktag weitere Lockerungen erfolgen. Der Kreis Höxter bestätigte am Mittwochmittag die neuen Regeln ebenso wie das Land. Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum täglich aktuell. Die Veröffentlichungen sind rechtsverbindlich und ersetzen die bisherige Allgemeinverfügung zur Lockerung oder Verschärfung von Maßnahmen des Ministeriums.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!