Vier neue Corona-Fälle bestätigt – 93-jähriger Mann aus Bünde verstorben

Weniger als 100 Infektionen im Kreis Herford

Kreis Herford

Jetzt sind es nur noch 98 akute Corona-Fälle, die das Gesundheitsamt des Kreises Herford zurzeit registriert hat. Seit Dienstag sind vier neue Infektionen bekannt geworden.

So verteilen sich die akuten Infektionen auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Die meisten akuten Infektionen gibt es in der Kreisstadt Herford, nämlich 42, dann folgen Löhne, Kirchlengern und Bünde mit jeweils 11 Fällen. In Spenge gibt es noch neun akute Infektionen, in Vlotho sieben, in Hiddenhausen sechs und in Enger noch einen. Rödinghausen ist coronafrei.

Insgesamt haben sich bisher im Verlauf der Pandemie 11.130 Menschen im Kreis Herford mit dem Coronavirus infiziert. Davon gelten 10.850 als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 98 aktuell bestätigte Fälle. Der Inzidenzwert ist gegenüber dem Vortag um 4,4 Punkte gesunken und liegt laut RKI bei 14,0.

Es gibt leider einen weiteren Corona-Todesfall zu melden. Ein 93-jähriger Mann aus Bünde ist verstorben. Insgesamt hat es damit im Kreis Herford bisher 182 Todesfälle gegeben, wobei 161 Menschen an Corona und 21 mit Corona gestorben sind.

Derzeit werden fünf Patientinnen und Patienten wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 4 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Drei werden auf der Intensivstation betreut und müssen zusätzlich beatmet werden. Kreisweit gibt es in zwei Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Corona-Fälle. Insgesamt sind neun Bewohnerinnen und Bewohner sowie ein Beschäftigter mit Wohnsitz im Kreis Herford infiziert.

Zwei Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet haben Infektionen. Sie gehen an zwei unterschiedliche Schulen. In 2 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 4 Kindern.

Startseite