1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Weniger Barrieren für Blinde

  6. >

Paderborner Sozialausschuss nimmt herumliegende Roller und Poller in den Blick

Weniger Barrieren für Blinde

Paderborn

Für die einen sind herumliegende oder mitten auf dem Gehweg abgestellte E-Roller vor allem ein Ärgernis, für blinde und sehbehinderte Menschen können sie hochgradig gefährlich werden. Gleiches gilt für Poller, die als Sperrpfosten zahlreich im Stadtgebiet eingesetzt sind, vor allem wenn diese wenig kontrastreich sind.

Von Maike Stahl

Achtlos am Straßenrand abgestellte E-Scooter sind für Blinde und Sehbehinderte oft eine Gefahrenquelle. Foto: Jörn Hannemann

Auf diesen Missstand hatte der Blindenverein zuletzt öffentlichkeitswirksam hingewiesen, indem er den Pollern selbst gestrickte rot-weiße Mützen aufgesetzt hat. Was getan werden kann, um die potentiellen Gefahrenstellen zu entschärfen, hatten SPD und Grüne am Dienstag zum Thema im Sozialausschuss gemacht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!