1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wenn das Wasser zum Problem wird

  6. >

Experten zeigen im Umweltausschuss Strategien für den Umgang mit Hochwasser- und Starkregenereignissen in Bad Oeynhausen auf

Wenn das Wasser zum Problem wird

Bad Oeynhausen

Sowohl Starkregen als auch über die Ufer getretene Gewässer können ganze Landstriche überschwemmen. Dass es trotz identischer Auswirkungen sinnvoll ist, beide Phänomene getrennt zu betrachten, haben gleich mehrere Experten am Donnerstagabend im Umweltausschuss deutlich gemacht.

Von Malte Samtenschnieder

Zu Überflutungen wird es weiter kommen. Das Foto zeigt hohe Pegelstände am Zusammenfluss von Weser und Werre in Rehme im Januar 2018. Foto: Malte Samtenschnieder/Archiv

Wie es um den Hochwasserschutz an der Werre bestellt ist, machte Dr. Jan Queißer deutlich. Als zen­trales Element hob der Diplom-Ingenieur aus Karlsruhe das Hochwasserrückhaltebecken in Löhne hervor. Es verfüge über ein Volumen von 2,5 Millionen Kubikmetern. „Eine Untersuchung aus dem Jahr 2019 zeigt, dass es bei einem 100-jährlichen Hochwasser nicht voll ausgelastet würde“, betonte der Experte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!