1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Wenn der Hutmacher zum Tee einlädt

  6. >

Freilichtbühne Kahle Wart: Kostümproben für das Familienstück „Alice im Wunderland“ – Premiere am 14. August

Wenn der Hutmacher zum Tee einlädt

Hüllhorst-Oberbauerschaft

„Auf den Igel bin ich besonders stolz“, sagt Christine Kligge. Die Bünderin steht mit Maßband und Schere an einem riesigen Pilz und legt letzte Hand an ein weiteres Kostüm an – dieses Mal bekommt die Raupe den Feinschliff. Kurz darauf kommt Matthias Homann um die Ecke – verkleidet als Igel. „Für die Stacheln habe ich drei Tuben Industriekleber verbraucht“, erzählt die kreative Hobby-Schneiderin. Es ist Probenzeit auf der Freilichtbühne Kahle Wart.

Von Kathrin Kröger

Nur das weiße Kaninchen fehlte beim Gruppenbild am Rande der Proben auf der Freilichtbühne: Der Hutmacher (rechts) präsentiert Alice, Herzkönigin, Köchin, Koch, Raupe und Igel. Foto: Kathrin Kröger

Acht Kinder und Jugendliche sind die Darsteller des Familienstücks „Alice im Wunderland“, die glücklich darüber sind, dass sie endlich wieder auf der Bühne stehen dürfen. Pandemiebedingt war das 2019 das letzte Mal möglich. Schon die Proben, die seit Ende Mai laufen, sind ein großer Spaß. Natürlich ist auch Konzentration gefragt und stetes Feilen an Gestik, Mimik, Tonfall und Textsicherheit – eben allem, was die Schauspielkunst verlangt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!