1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wenn die Rente zu einer „Problemzone“ wird

  6. >

Fachvortrag am Montag im Bürgerzentrum Halle zum Thema Altersabsicherung für Frauen

Wenn die Rente zu einer „Problemzone“ wird

Altkreis Halle

Das Thema ist wichtig, und dennoch wird es nach Einschätzung einer Finanzexpertin immer wieder gerade von Frauen verdrängt: die Versorgung im Alter. Wenn die Rente zu einer „Problemzone“ wird, ist das Thema in einem Vortrag der Volkshochschule Ravensberg. Das WB hat mit der Referentin gesprochen.

Von Christina Geis

Gerade in jungen Jahren wird das Thema Rente laut Ursula Oelbe gerne auf die lange Bank geschoben. Die Finanzexpertin stellt fest, dass Familie, Kindern, Fußfassen und Vorwärtskommen im Job in dieser Lebensphase viel mehr Priorität beigemessen wird. Ursula Oebe. Foto: imagoVHS Halle

Hand aufs Herz: Wann haben Sie sich zuletzt mit ihrer Rente und ihrer Absicherung im Alter befasst? Wer sich in jungen Jahren kein Rentenpolster anfuttert, muss im Alter den Gürtel unter Umständen enger schnallen. Dieser Problemzone kann „frau“ jedoch vorbeugen. Wie das geht, darüber will Ursula Oelbe, Fachberaterin für Finanzdienstleistungen, in einem Fachvortrag am Montag, 13. September, im Bürgerzentrum Remise in Halle informieren. Organisiert wird die Veranstaltung von der Gleichstellungsstelle der Stadt Halle in Zusammenarbeit mit der VHS Ravensberg und dem Haller Arbeitskreis für Frauenfragen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!