1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Wer hat alte Super-8-Filme vom Festival?

  6. >

Umsonst und Draußen: Norbert Kaase arbeitet an einer Drei-Stunden-Dokumentation – Er sucht noch Material für die Jahre von 1975 bis 1979

Wer hat alte Super-8-Filme vom Festival?

Vlotho

Es begann mit der Suche nach einem Auftrittsort für die Band Hammerfest – es mündete in einem Ein-Tages-Festival, das sich in den Folgejahren zu einem Riesenereignis entwickeln sollte. Eine Drei-Stunden-Dokumentation über die Geschichte von Umsonst und Draußen plant der Filmemacher Norbert Kaase. Hierfür sucht er Super-8-Filme.

Von Hartmut Horstmann

In den Jahren 1978 und 1979 diente eine Kiesgrube in Porta Westfalica als Veranstaltungsort. Bis zu 100.000 Besucher wurden beim seinerzeit größten Subkulturfestival Deutschlands gezählt, danach folgte eine lange Pause. Foto: privat

Die Erfolgsgeschichte des Festivals ist oft erzählt worden. Angefangen hat sie 1975 in einem Steinbruch auf dem Winterberg, als Bühne diente ein Lkw-Anhänger. „Das Interesse war so groß, dass alle Zufahrtsstraßen blockiert waren“, erinnert sich Wolfgang Kuhlmann, Mitorganisator und Gitarrist der Band Vlothoer Hammerfest.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!