1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wer löst das Rätsel um die Feldpost?

  6. >

Wilhelm Spilker aus Spenge findet alten Brief – Leser geben Hinweise zur Adresse und möglichen Familie

Wer löst das Rätsel um die Feldpost?

Enger

Nachdem der Spenger Wilhelm Spilker eine alte Feldpost auf seinem Dachboden gefunden und diese Zeitung darüber berichtete hatte, gibt es erste Hinweise von Lesern. Der 78-Jährige hatte sich gefragt, wie die Post in dem alten Koffer unter dem Dach laden konnte und wer wohl die Familie war, an die das fast 80 Jahre alte Schreibens gerichtet war.

Von Kathrin Weege

Knapp 80 Jahre hat die Feldpost von Helmut Diekmann in einem Koffer auf dem Dachboden bei Wilhelm Spilker geschlummert. Der 78-Jährige wüsste zu gerne, wie sie dort hingelangt ist und wer die Empfängerfamilie war. Foto: Kathrin Weege

Gerd Sievers, Mitglied des Herforder Geschichtsvereins, gab einen Hinweis auf die Adresse. Spenge 24 steht auf dem vergilbten, aber gut erhaltenen Umschlag, der im April 1942 an einen Wilhelm Diekmann adressiert wurde. Laut Sievers gibt es im Kommunalarchiv des Kreises Herford eine entsprechende Liste mit alten Hausnummern und den dazu passenden heutigen Straßennamen. „Spenge 24 heißt inzwischen Ellernhorst 42. Das ist ein eher abgelegenes Grundstück in Bardüttingdorf“, ist beim Kommunalarchiv zu erfahren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE