1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wie Kinder besser ein- und durchschlafen

  6. >

Erziehungswissenschaftlerin Martina Detert aus Werther gibt Tipps und Informationen zum Schlafverhalten von Kindern

Wie Kinder besser ein- und durchschlafen

Werther

Viele Eltern kennen das: Eben auf dem Arm schlummerte ihr Baby noch tief und fest; kaum legen Papa oder Mama es ins Bettchen, ist es wieder hellwach und wahlweise quietschvergnügt oder zutiefst empört. Nicht selten endet der Abend dann mit einem Schreikonzert statt der erhofften entspannten Stunden zu zweit. Eine, die sich mit dem Schlafverhalten von Babys und Kleinkindern auskennt, ist Erziehungswissenschaftlerin Martina Detert aus Werther.

Von Christina Geis

Ausreichend Schlaf ist in jedem Alter wichtig für die Gesundheit. Kinder brauchen regelmäßig wiederkehrende Aktivitäts- und Ruhezeiten. Foto: Jochen Tack/AOK-Mediendienst

„Ich habe selbst drei Kinder und weiß aus eigener Erfahrung, wie problematisch sich das Ein- und Durchschlafen gestalten kann“, sagt die Referentin. Ihr Online-Vortrag „Schlaf, Kindlein, schlaf“, eine Veranstaltung der Familienzentren in Werther, stieß jetzt auf große Resonanz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE