1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wieder Feuer bei Prezero

  6. >

Dieses Mal gerät Material in einer Sortieranlage für „Gelbe Säcke“ in Brand - zwei Mitarbeiter verletzt

Wieder Feuer bei Prezero

Porta-Westfalica

Beim Müllentsorger Prezero hat es erneut gebrannt. Am Standort Porta Westfalica-Lerbeck musste die Feuerwehr einen Einfülltrichter löschen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Neben hauptamtlichen Kräften waren auch die ehrenamtlichen Kameraden aus Neesen-Lerbeck, Barkhausen, Hausberge und Nammen im Einsatz. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Erst am vergangenen Samstag waren die Einsatzkräfte zur Müllsortieranlage gerufen worden. Dort waren am Morgen Gebinde in Brand geraten. Am Montag gegen 16.52 Uhr mussten die Kameraden erneut zur Straße An der Pforte ausrücken, weil es in einem Einfülltrichter für Plastik- und Recyclingmüll brannte.

In der Werkshalle werden „Gelbe Säcke“ angeliefert und deren Inhalte vorsortiert. Mit Radladern wird das Material in einen großen Metalltrichter geschüttet und das Material über Förderbänder zu den Sortierstationen befördert.

Warum in dem Metalltrichter ein Feuer ausbrach, ist unklar. Die Förderbänder waren zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb, so blieb der Brand auf den Metalltrichter beschränkt.

Knapp eine Stunde war die Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Bei Eintreffen der Feuerwehr war es zwei Mitarbeitern der Firma Prezero bereits gelungen, den Brand einzudämmen. Dabei atmeten sie Rauch ein, so dass sie ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr gegen den Brand vor und konnte ihn schnell löschen. Zwei weitere Trupps unter schwerem Atemschutz kontrollierten die Förderanlagen auf mögliche Brandherde. Weitere Glutnester wurden nicht entdeckt, die  Metalltrichter und Förderanlagen wurde mit einer Wärmebildkamera überprüft.  Ob Sachschaden entstanden ist, kann momentan noch nicht gesagt werden. Dazu muss der Trichter durch Techniker überprüft werden.

Der Einsatz war gegen 17.50 Uhr beendet.

Startseite