1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Windräder dürfen sich länger und lauter drehen

  6. >

Für viele Anlagen in OWL gelten in der Energiekrise Ausnahmegenehmigungen

Windräder dürfen sich länger und lauter drehen

Bielefeld/Paderborn/Herford/Höxter

Wegen der Energiekrise dürfen sich auch in OWL zahlreiche Windräder derzeit länger und lauter drehen als eigentlich erlaubt. Um die Stromproduktion aus Windkraft in Gasmangelzeiten zu erhöhen, hat der Gesetzgeber Möglichkeiten für Ausnahmen von den Betriebsgenehmigungen zugelassen.

Von Oliver Horst

Blick auf Windräder am Rande der Stadt Lichtenau im Kreis Paderborn. Von den Festsetzungen zu Schattenwurf und nächtlicher Lärmbelastung sind in der Energiekrise aktuell Ausnahmen möglich, um mehr Strom mit Windkraft statt Gas zu produzieren. Foto: Jörn Hannemann

Anwohner müssen für begrenzte Zeit mehr Schattenwurf und Lärm aushalten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE