1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Wir sind froh, dass wieder etwas los ist!“

  6. >

Lauschen, staunen und genießen: Besucher erleben ereignisreichen Familientag „Sonnenblumen in Werther“

„Wir sind froh, dass wieder etwas los ist!“

Werther

Kleine Verkaufsstände mit handgearbeiteten Dingen, Show-Acts auf der Bühne und Mitmach-Aktionen für große und kleine Besucher. Dazu das gute Gefühl, einfach mal raus zu kommen, etwas zu erleben und alte Bekannte wieder zu treffen: Was auch die Wertheraner für so lange Zeit missen mussten, konnte dank der 3G-Regel und einem erfolgreichen Hygienekonzept am Sonntag endlich wieder stattfinden – und wie: Rund um das Haus Werther, am Böckstiegel-Museum und auf der Mühlenwiese war beim Familientag „Sonnenblumen in Werther“ jede Menge los.

Von Malte Krammenschneider

Wow! Alina Möller hält still, während ihr die Wertheraner Künstlerin Dorothea Wenzel einen einzigartigen bunten Hut kreiert. Beim Familientag im und rund um das Haus Werther gab es für Klein und Groß jede Menge zu entdecken. Foto: Malte Krammenschneider

„Es läuft wirklich gut, und auch die 3G-Überprüfung am Eingang klappt. Das Wetter ist herrlich, es sind viele Leute da. Klasse!“, sagt Stefan Meier von der Stadtverwaltung, der mit Freude beobachtet, wie gut die aufwendig konzipierte Veranstaltung wahrgenommen wird. Die Besucher gönnen sich indes eine Bratwurst der Fleischerei Paul, lauschen Marina Girod und ihren Musikern von der Musikschule Gütersloh und erkunden die vielen Stände von Händlern, Vereinen und anderen Einrichtungen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!