1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Wir sind in Lebensgefahr“

  6. >

Anton Hofreiter von den Grünen wirbt in Paderborn vehement für die Energiewende

„Wir sind in Lebensgefahr“

Paderborn

Wie erwartet hat Anton Hofreiter am Mittwochabend bei seinem Wahlkampfauftritt vor dem Paderborner Rathaus ein flammendes Plädoyer für den Klimaschutz gehalten. „Der Planet ist nicht in Lebensgefahr, der hat schon Schlimmeres als uns überstanden – wir sind in Lebensgefahr“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag vor etwa 60 Zuhörern.

Von Dietmar Kemper

Auf dem Rathausplatz blieben bei der Rede von Anton Hofreiter viele Plätze leer. Wer kam, erlebte einen Spitzenpolitiker, der rasches Handeln anmahnte: „Mit einem steigenden Meeresspiegel kann man nicht verhandeln.“ Foto: Oliver Schwabe

Obwohl Wissenschaftler seit 40 Jahren vor den Folgen der Erderwärmung warnen würden, sei viel zu wenig geschehen, und nun laufe die Zeit weg. „Wir haben noch zehn bis 15 Jahre, um die Klimakrise in den Griff zu kriegen“, glaubt Hofreiter, der aber durchaus optimistisch ist, dass die Rettung noch gelingt. Dazu müssten die Elektromobilität massiv ausgebaut, die Dächer gedämmt, die Häuser mit Wärmepumpen versorgt, die erneuerbaren Energien ausgeschöpft und Wirtschaftszweige wie die Stahl- und chemische Industrie umgebaut werden. Auch das Gesicht der Wälder werde sich massiv verändern, ist der Spitzenpolitiker überzeugt: „Wir brauchen eine Forstwirtschaft, die die Natur machen lässt, und wir müssen auf Baumarten wie zum Beispiel Hainbuchen setzen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!