1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Wir wollen Bewegung in die Planungen bringen“

  6. >

Kombibad: Initiative sammelt Unterschriften für Parkplatz an anderer Stelle in Bielefeld

„Wir wollen Bewegung in die Planungen bringen“

Bielefeld

„Wir sind ausdrücklich nicht gegen den Bau des Kombibades, aber wir sind gegen einen Parkplatz mit nur 29 Stellplätzen am engen Wörheider Weg“, betont Jürgen Ennen. Er ist einer der Initiatoren einer Nachbarschafts-Initiative, die 230 Unterschriften gesammelt hat. Die Befürchtung der Unterzeichner: dass nach Eröffnung des neuen kombinierten Hallen- und Freibades wegen des zu kleinen Parkplatzes die Anliegerstraßen tagtäglich zugeparkt werden.

Von Burgit Hörttrich

Jürgen Ennen (rechts) gehört zu der Anwohner-Initiative, die 230 Unterschriften gesammelt hat, mit denen ein größerer Parkplatz für das künftige Kombibad gefordert werden. TuS-Vorsitzender Frank Strothmann (links) weiß, dass der Parkplatz am Naturstadion mit seinen 35 Stellplätzen an Spieltagen bei Weitem nicht ausreicht. Foto: Burgit Hörttrich

Das Freibad ist inzwischen im dritten Jahr geschlossen, der Parkplatz am Wörheider Weg, der auch vom TuS Jöllenbeck genutzt wird, reiche schon seit Jahren speziell an Spieltagen nicht aus, weiß auch TuS-Vorsitzender Frank Strothmann. Das sei aber kein Vergleich mit dem Parkplatz-Bedarf, der nach Eröffnung des Kombibades 2025 oder 2026 zu erwarten sei: „Schließlich werden 110.000 Badegäste pro Jahr prognostiziert.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE