1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wochen voller Spaß

  6. >

Offene Jugendarbeit Bad Wünnenberg zieht Ferienbilanz

Wochen voller Spaß

Bad Wünnenberg

Auf drei Wochen voller Spaß, Spannung und Abenteuer blicken die Organisatoren und Teilnehmer des Sommerferienprogramms im Stadtgebiet Bad Wünnenberg zurück. „Für viele Kinder und Jugendliche war das Sommerferienprogramm ein unvergessliches Erlebnis“, zieht die Offene Kinder- und Jugendarbeit ein Fazit.

Zwei Tage haben die jungen Leute am Sprayer-Projekt gegen Rechts am Leiberger Sportplatz gearbeitet. Foto:

Insgesamt gab es 30 verschiedene Angebote. Fast 400 Anmeldungen waren eingegangen. Gestartet wurde am Anfang der Ferien mit einem Indianertag in Leiberg. Auf dem Programm standen außerdem ein Besuch in der Werkstatt Alfons Lückings in Fürstenberg. Hier wurde mit Holz gebaut und sogar gedrechselt. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Weidenflechten oder auf dem Bauernhof. Ausflüge zu den Alpakas nach Anreppen fehlten ebenso wenig wie eine Shoppingtour nach Bielefeld und eine sportliche Fahrradtour nach Büren mit einem Besuch in der Eisdiele. In einem praxisorientierten und mehrtägigen Kursus im Haarener Jugendtreff bei Julia Renfert konnten die Teilnehmerinnen einen Babysitterführerschein erwerben. Zwei Tage unermüdlich gesprüht haben die Jugendlichen beim großen Graffiti-Projekt gegen Rechts im Leiberger Fußballstadion, das die Offene Jugendarbeit zusammen mit der FSV auf die Beine gestellt hatte. 20 Jugendliche hatten sich dafür angemeldet und für das farbenfrohe Leinwand-Graffiti-Angebot begeistern lassen.

Geschaffen haben sie ein buntes Kunstwerk, das nun vier Wände des Fußballvereins schmückt. Unterstützt hat die Jugendlichen insbesondere der Graffiti Künstler Dietrich Butt. Ihr kreatives Talent beim Nähen entdeckten die Kinder an einem anderen Tag mit dem Team der Nähwerkstatt in Fürstenberg. Und für besonders Mutige ging es sogar zum Wasserski.

Beim zweitägigen Hip-Hop-Workshop übten die Kinder fleißig für einen Auftritt, um den Tanz ihren Familien zu präsentieren. Unvergessen seien sicherlich auch die Angebote im Jugendwaldheim in Ringelstein. Ein Highlight war dabei die Erkundung der Welt der Bienen.

Startseite