1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wohnmobil wurde angezündet

  6. >

Paderborner Polizei sucht nach Brandstiftung in Borchen Zeugen

Wohnmobil wurde angezündet

Borchen

Jetzt ist es sicher: Die Ermittler der Paderborner Polizei gehen davon aus, dass der Brand eines Wohnmobils am frühen Sonntagmorgen, 26. September, in Borchen vorsätzlich gelegt worden ist. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, läuft ein entsprechendes Ermittlungsverfahren.

Beim Brand des Wohnmobils in Borchen ist ein Sachschaden von 80.000 Euro entstanden. Foto: Feuerwehr Borchen

In einer Hauszufahrt stand am Sonntagmorgen gegen 1.50 Uhr ein Wohnmobil zwischen zwei Wohnhäusern in Flammen. Durch die Hitze schmolzen Rollläden an den Häusern, Fenster platzten. Ein Vordach wurde zerstört, auch eine Straßenlaterne wurde beschädigt. Der Fiat-Ducato-Camper brannte vollständig aus. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 80.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise bitte unter Tel. 05251/3060. Es ist davon auszugehen, dass im Raum Borchen ein sogenannter Feuerteufel unterwegs ist. Seit 2015 gab es mindestens elf Fälle, in denen der Verdacht der Brandstiftung besteht.

Startseite
ANZEIGE