1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Wurzelschlager sind willkommen

  6. >

Heimatlotse gibt hilfreiche Tipps und Orientierung und erklärt die Goldene Regel für Rückkehrer

Wurzelschlager sind willkommen

Kreis Höxter

Der Kreis Höxter bietet Rückkehrwilligen die perfekte „Work-Life-Heimat Balance“. Unter anderem mit einem Sechs-Schritte-Plan und der goldenen Regel für Rückkehrende unterstützt das neue Faltblatt „Heimatlotse“ ab sofort die Aktivitäten der Rückkehr-Agentur bei der GfW im Kreis Höxter und bietet Informationen auf einen Blick.

Heiko Böddeker und Julia Handtke (beide GfW Höxter) mit dem neuen Heimatlotsen auf der gelben Bank, dem Markenzeichen der Rückkehr-Agentur. Foto: Irina Jansen

„Wohnen, Arbeiten und Kinderbetreuung: das sind die wichtigsten Fragen, der sich Rückkehrende in die alte Heimat stellen müssen und bei denen wir ihnen tatkräftige Unterstützung bieten wollen. Mit dem Heimatlotsen können wir nun eine Handreichung für die grundlegenden Fragen und zu den regionalen Angeboten geben“ beschreibt Julia Handtke von der Agentur die Beweggründe zur Erstellung des neuen Faltplans. Der neue Heimatlotse der Rückkehr-Agentur soll nicht nur Rückkehrer, sondern auch Neubürger mit wichtigen Adressen und Ansprechpartnern beim besseren „Ankommen“ unterstützen. Hinweise zu ersten Anlaufstellen, Behördengängen aber auch regionale Highlights werden im praktischen Faltplan abgebildet. Wichtig ist Julia Handtke vor allem die Botschaft, ausreichend Vorlauf für die Rückkehr einzuplanen und möglichst viele alte Kontakte in der alten Heimat für die eigene Sache zu aktivieren.

Drei Kategorien

„Wurzelschlager“, „Familienabenteurer“ oder „Weltachsenschmierer“ – so kategorisiert der neue Heimatlotse ungezwungen die wichtigsten Beweggründe der Zielgruppe, die wieder in den Kreis Höxter kommen will. „Wer länger weg war, muss sich wieder in die Region einfinden. Der Kreis Höxter bietet viele Netzwerke und Instrumente wie den Kitaplaner, Pflegeberatung oder die Ehrenamtsbörse, die von außerhalb erstmal nicht so präsent sind. Das alles ist in der Gesamtschau bei der Entscheidung für den Kreis Höxter als Lebensstandort aber immens wichtig,“ führt Heiko Böddeker aus. Er ist Referent Standortmarketing der Region „plus X“. Herausgestellt werden auch Freizeit- und Kulturangebote sowie Tipps und Hinweise zum Thema Bauen und Sanieren sowie zur regionalen Jobsuche.

Heiko Böddeker

Natürlich gibt es die Informationen auch auf der Webseite www.xregion.de/downloads zum Herunterladen. So können Rückkehrwillige bereits in der Ferne die ersten Schritte für den Umzug einleiten. Erhältlich ist der Faltplan in Kürze bei der Kreisverwaltung Höxter sowie den Verwaltungsbüros der Städte oder direkt bei der GfW. Rückkehrwillige oder deren Angehörige können sich auch weiterhin bei Julia Handtke von der Rückkehr-Agentur melden, um Informationen und Hilfe zum Wiederkommen in den Kreis Höxter zu erhalten: 05271/974318.

Die Rückkehr Agentur hat sich zur Aufgabe gemacht, Rückkehrwillige für den Kreis Höxter in ihrer Entscheidung zu bestärken und Hilfestellung zu bieten. Das Projekt wird mit LEADER Mitteln gefördert und ist für drei Jahre angelegt (2020-2023). Projektträger ist die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter. Ziel ist es, ein Instrument im Standortmarketing aufzubauen und konkret mindestens 100 Rückkehrkontakte zu begleiten.

Startseite