1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zahlreiche Zugausfälle und Ersatzverkehr

  6. >

Deutsche Bahn investiert in Schieneninfrastruktur zwischen Paderborn und Kassel

Zahlreiche Zugausfälle und Ersatzverkehr

Paderborn/Altenbeken/Warburg

Die Deutsche Bahn (DB) beginnt am Freitag, 18. Februar, mit Modernisierungsarbeiten auf der Strecke zwischen Paderborn und Kassel. Bis zum Freitag, 4. März, werden der Bahn zufolge eine Vielzahl von Arbeiten und Bauarbeiten an Gleisen, Weichen und Brücken verstärkt auf dem Abschnitt Paderborn–Altenbeken–Warburg–Kassel durchgeführt. Rund um den Eisenbahnknoten Altenbeken seien in den nächsten Monaten weitere Arbeiten erforderlich, kündigte die Bahn bereits jetzt an.

Die Deutsche Bahn beginnt am Freitag, 18. Februar, mit Modernisierungsarbeiten auf der Strecke zwischen Paderborn und Kassel. Allein in die Gleiserneuerung investiert die DB nach eigenen Angaben rund 6,9 Millionen Euro. Foto: dpa

Die aktuellen Arbeiten auf dem NRW-Teil der Strecke konzentrieren sich auf den Bereich zwischen Paderborn und Altenbeken. So finden in Benhausen erste Kampfmittelsondierungen für den Umbau des Bahnübergangs „Eggestraße“ statt. Der Bahnübergang soll durch eine Eisenbahnüberführung ersetzt werden. Zudem stehen Routineprüfungen am Altenbekener Viadukt an. Zeitgleich wird an fünf Weichen im Bahnhof Altenbeken gearbeitet und es werden dort rund 120 Meter Schiene erneuert.

In Warburg führt die DB Oberleitungsarbeiten durch. In Hessen erneuert die Bahn zwischen Hümme und Lamerden rund 5000 Meter Gleis. Hierfür tauschen die Baufachleute circa 8300 Schwellen und 6500 Tonnen Schotter aus. Allein in die Gleiserneuerung investiert die DB nach eigenen Angaben rund 6,9 Millionen Euro.

Durch die Arbeiten seien im Regionalverkehr Zugausfälle und Ersatzverkehre sowie Fahrzeitänderungen zeitweise unvermeidlich, kündigt die Bahn an:

Paderborn–Altenbeken: Fr., 18.2, 21 Uhr bis Fr., 25.2., 21 Uhr. Die Züge der Linien RE11, RB72, RB84/85, RB89, S5 fallen zwischen Paderborn und Altenbeken aus.

Paderborn–Kassel: Fr., 18.2., 21 Uhr bis So. 20.2., 21 Uhr. Die Züge der Linien RE11 und RB89 fallen zwischen Paderborn und Altenbeken aus. Zudem fallen die Züge der Linien RE11 und RE17 zwischen Warburg und Kassel aus. Zwischen Altenbeken und Warburg fahren Ersatzzüge der Centralbahn. Zwischen Paderborn und Kassel fahren Schnellbusse im 2-Stunden-Takt.

Paderborn–Kassel: Fr., 18.2. bis Fr., 4.3. (je nachts 21 Uhr bis 5 Uhr). Die Züge der Linie RE11 fallen zwischen Paderborn und Kassel aus. Zudem fallen die Züge der Linie RB 89 zwischen Paderborn und Warburg aus.

Warburg–Kassel: (Mo. 21.2. bis Fr., 25.2. (durchgehend). Die Züge der Linie RE17 verkehren in geänderten Fahrzeiten zwischen Warburg und Kassel, zusätzlicher Umstieg in Warburg erforderlich.

Willebadessen–Warburg–Kassel (Sa. 26.2., 21 Uhr bis So., 27.2., 14 Uhr. Die Züge der Linien RB89 und RE11 fallen zwischen Willebadessen und Kassel aus.

Scherfede–Warburg–Kassel: (Sa. 26.2., 21 Uhr bis Di., 1.3., 4 Uhr. Die Züge der Linie RE17 fallen zwischen Scherfede und Warburg/Kassel aus.

Warburg–Kassel (Di., 1.3. bis Fr, 4.3. (durchgehend). Die Züge der Linie RE17 fallen zwischen Warburg und Kassel aus.

Die Züge der IC-Linie Köln/Düsseldorf–Kassel-Wilhelmshöhe/Leipzig fallen von Samstag, 19. Februar, bis Sonntag, 27. Februar, zwischen Köln Hbf. und Kassel-Wilhelmshöhe bzw. Leipzig Hbf. aus.

Die Fahrplanänderungen sind unter anderem in den DB-Online-Auskunftssystemen unter unter zuginfo.nrw enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben.

Startseite
ANZEIGE