1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zehn Jahre Gesamtschule Salzkotten gefeiert

  6. >

Stadt hat rund 15 Millionen Euro in Aufbau der Schule investiert

Zehn Jahre Gesamtschule Salzkotten gefeiert

Salzkotten

Seit zehn Jahren gibt es in Salzkotten die Gesamtschule. Mit vielen Gästen hat aus diesem Anlass jetzt ein Festakt stattgefunden. Außerdem wurde – wie schon vor zehn Jahren zur Einweihungsfeier – auf dem Schulgelände ein Baum gepflanzt.

So wie schon bei der Einweihung wurde auch jetzt zum zehnjährigen Bestehen der Gesamtschule in Salzkotten ein Baum gepflanzt: (von links) Bürgermeister Ulrich Berger, die ehemalige Regierungspräsidentin und Schirmherrin Marianne Thomann Stahl, Schulleiter Berthold Fischer, stellvertretender Bürgermeister Norbert Menke und stellvertretender Landrat Hans-Bernd Janzen. Foto: Stadt Salzkotten

Neben der ehemaligen Regierungspräsidentin und Schirmherrin der Gesamtschule, Marianne Thomann-Stahl, nahmen auch der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen, Bürgermeister Ulrich Berger sowie zahlreiche weitere Vertreter der Stadt, der Kooperationspartner und befreundeter Schulen an der Feier teil.

Zehn Jahre sei für eine Schule noch kein Alter, so Marianne Thomann-Stahl. Dennoch seien es die wichtigen Jahre, in denen die pädagogischen und konzeptionellen Entscheidungen getroffen werden; die Jahre, die eine Schule auf Dauer prägen. Lange vor jeder Digitaloffensive habe die Gesamtschule Salzkotten schon auf digitale Medien gesetzt, ein Beispiel für das Ganztagskonzept gegeben, den Ankerplatz als modernes Konzept zur Inklusion geschaffen und enge Kooperationen mit Institutionen vor Ort geknüpft, lobte sie.

„Die Lehrerinnen und Lehrer geben den Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit dem Elternhaus das Rüstzeug für das Leben, damit sie mit den Herausforderungen des Lebens klarkommen. Dazu passt ganz wunderbar der Slogan, den Sie sich als Schule gegeben haben: Gemeinsam stark!“, meinte der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen.

Bürgermeister Ulrich Berger beschrieb die gute Zusammenarbeit zwischen den Vertretern der Stadt, der Elternschaft, den Kooperationspartnern und der Schule: „Nachdem die Entscheidung, eine Gesamtschule in Salzkotten aufzubauen, im Rat  relativ einstimmig gefällt worden war, konnte 2012 der erste Jahrgang mit 182 Kindern starten. Mittlerweile ist die Schule auf knapp 1000   Schüler angewachsen. 2021 wurde erstmals der Traum, an der Heder das Abitur machen zu können, erfüllt.“

Auf dem Weg dahin habe die Stadt viel geleistet: Es wurden die alten Gebäude der ehemaligen Real- und der Hauptschule renoviert, eine Mensa, ein Selbstlernzentrum und ein Oberstufengebäude erbaut. Ein Soccercourt, ein Skaterpark und ein moderner Busbahnhof wurden errichtet. Zudem wurden acht neue Naturwissenschaftsräume, zwei moderne Schulküchen sowie zwei neue PC-Räume auf den Weg gebracht.

Ein besonderes Anliegen ist jedoch von Anfang an die Digitalisierung der Schule in Form von Smartboards in allen Klassenräumen und die Ausstattung der Oberstufe mit iPads gewesen. Alles in allem investierte die Stadt   bislang rund 15 Millionen Euro in den Aufbau der Schule.

Startseite
ANZEIGE