1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zeugnisse der jüdischen Geschichte

  6. >

Landschaftsverband bietet Führung über alten Warburger Friedhof an

Zeugnisse der jüdischen Geschichte

Warburg

Zum Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag, 28. September, um 15 Uhr eine Führung auf dem Jüdischen Friedhof in Warburg an. Die um 1820 angelegte Begräbnisstätte mit ihren knapp 300 Steinen gehört zu den bedeutenden Beispielen ihrer Art in Westfalen.

Knapp 300 Grabsteine befinden sich auf dem jüdischen Friedhof am Warburger Burgberg. Foto: Astrid E. Hoffmann

Vor Ort werden aktuelle Restaurierungsmaßnahmen an den historischen Grabsteinen vorgestellt. Die Referenten erläutern auch die wechselvolle Geschichte und Bedeutung des Friedhofs sowie die Ziele und Maßnahmen zu seiner denkmalgerechten Erhaltung.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 24. September unter http://www.lwl.org oder unter unter Telefon 0251/5914020.

Startseite