1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zum Ende der Saison erobern die Hunde das Lichtenauer Freibad

  6. >

Wasser bleibt den Winter über als Frostschutz im Becken

Zum Ende der Saison erobern die Hunde das Lichtenauer Freibad

Lichtenau

Zum Saisonende durften im Freibad Lichtenau die vierbeinigen Badegäste die Regie übernehmen. Weil das Hundeschwimmen seit einigen Jahren so beliebt ist, wurde es jetzt erstmals sogar an zwei Tagen angeboten.

Große und kleine Hunde mit ihren Herrchen und Frauchen paddelten durchs Wasser und jagten nach Stöckchen. Foto: Hanne Hagelgans

Große und kleine Hunde mit ihren Herrchen und Frauchen paddelten durchs Wasser und jagten nach Stöckchen und Bällen. „Manche Hunde kennen überhaupt keine Angst vorm Wasser, manche sind zu Anfang noch etwas zögerlich – so ähnlich wie bei kleinen Kindern auch“, sagt Christoph Piepenbrock. Der Kassenwart des Freibad-Trägervereins hat die Idee zum Hundeschwimmen vor einigen Jahren aus dem Urlaub in Süddeutschland mitgebracht und mit seinen Vorstandskollegen auch für Lichtenau umgesetzt.

Nachdem nun die tierischen Badegäste an der Reihe waren, bleibt das Freibad geschlossen. Das Wasser bleibt den Winter über als Frostschutz im Becken und wird zur neuen Saison im Frühjahr abgelassen. Dann bekommt das Becken eine neue blaue Farbschicht – und der Badespaß in Trägerschaft des ehrenamtlich organisierten Vereins kann weitergehen.

Startseite