1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zum Lachen und zum Verzweifeln

  6. >

Verdienstmedaille: Luzie Klomfaß aus Schloß Holte-Stukenbrock hat Schwiegermutter, Mutter und Ehemann mit Alzheimerdemenz gepflegt

Zum Lachen und zum Verzweifeln

Schloß Holte-Stukenbrock

Ein Buch könnte sie schreiben über die Alzheimerdemenz, sagt Luzie-Maria Klomfaß. Die 72-Jährige ist gestern mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik ausgezeichnet worden. Sie hat ihre Schwiegermutter, ihre Mutter und zuletzt ihren Mann Herbert gepflegt – alle mit Demenz. Eine Aufgabe, die sich im Stillen vollzog. Eine Arbeit, die Landrat Sven-Georg Adenauer als wichtiges Signal in die Gesellschaft und als Vorbild würdigte

Von Monika Schönfeld

Eine Frau zum Niederknien: Der Bundespräsident hat Luzie Klomfaß die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Landrat Sven-Georg Adenauer heftete sie ihr gestern im Rathaus ans Revers. Foto: Monika Schönfeld

Den Menschen in der Stadt ist Luzie Klomfaß als Gesicht an der Kasse im Marktkauf bekannt. Bis zum Ruhestand im Jahr 2014 war sie 33 Jahre dort tätig gewesen. Sie fing dort an, als der Supermarkt noch Dixi hieß. Gestern stellte sich heraus, dass die Arbeit immer auch Ausgleich war, dass sie dort Kollegen und Freunde hatte, mit denen sie etwas unternommen hat. Viele Ausflüge hat sie mit Frühstück und „Reisepaket“ organisiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE