1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zum Lernen zu laut

  6. >

Mobile Luftfiltergeräte werden in Schloß Holte-Stukenbrock nicht gekauft

Zum Lernen zu laut

Schloß Holte-Stukenbrock

Die nachträgliche Installation von raumlufttechnischen Anlagen in den Schulen wird es in der Stadt auch zu Corona-Zeiten ebenso wenig geben wie mobile Luftfiltergeräte. Beide Maßnahmen wurden im Familien- und Bildungsausschuss einstimmig abgelehnt.

Von Dirk Heidemann

Mobile Luftfiltergeräte wird es in den Klassenräumen in Schloß Holte-Stukenbrock nicht geben. Foto: dpa

Die FDP hatte die Verwaltung um Prüfung der Anwendbarkeit des Bundesförderprogramms „Corona-gerechte stationäre raumlufttechnische (RLT-)Anlagen“ gebeten. Bei Neubau- oder Sanierungsmaßnahmen von Schulgebäuden könnte eine Ausstattung mit RLT-Anlagen durchaus erfolgen. Die Nachrüstung in den 154 förderfähigen Räumen würde indes bis zu 3,85 Millionen Euro kosten – die Stadt wäre trotz Förderzuschüsse noch mit 770.000 Euro dabei. „Eine reale Umsetzung ist nicht möglich“, sah auch Ulla Lehmann (FDP) ein. Als Alternative bleibt regelmäßiges Lüften. Die Sporthallen werden mit Blick auf eine Ausstattung mit RLT-Anlagen überprüft und gegebenenfalls umgerüstet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!