1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zusammen auf neuen sportlichen Wegen

  6. >

HLC Höxter kooperiert mit drei Höxteraner Kindergärten

Zusammen auf neuen sportlichen Wegen

Höxter

Nach den Herbstferien startet der Handball- und Leichtathletik-Club (HLC) Höxter eine neue Kooperation mit den Kindertageseinrichtungen St. Nikolai, Kunterbunt und Löwenzahn in Höxter.

Freuen sich auf die Kooperation (vorne von links): Anna Moritz (HLC), Theresa Frewer und Sonja Grote (St. Nikolai) sowie (hinten von links) Ulrike Kleinschmager (Löwenzahn), Andrea Jolmes (Kunterbunt) und Foto: HLC

Ziel ist es, den Kita-Kindern die verschiedenen Sportarten und Bewegungsansätze des Vereins vorzustellen, sie für Bewegung zu begeistern und den Einstieg in die Vereinswelt zu erleichtern. In einem Kitajahr werden pro Einrichtung jeweils drei verschiedene Bewegungsangebote durchgeführt. Die Jüngsten (zwei bis drei Jahre) dürfen bei den Zumbinis rhythmische Bewegungen lernen. Auf das Angebot für die Vier- bis Fünfjährigen sind die Kooperationspartner besonders stolz. Anna Moritz (Projektleitung HLC): „Vor allem die Wassergewöhnung der Kinder ist in den vergangenen Coronajahren zu kurz gekommen. Deshalb war es uns ein besonderes Anliegen, auch Bewegung im Wasser anbieten zu können. Durch ein Sponsoring des Mode- und Sporthauses Klingemann sowie durch die fairen und kinderfreundlichen Konditionen, die uns die Familie Siewers für die Corbie-Therme ermöglicht hat, schaffen wir die Umsetzung.“ Auch die ältesten Kinder in der Kita dürfen sich auf ein Angebot freuen: Die Judoabteilung des HLC wird ihnen erste Techniken beibringen und das „raufen“ in die richtigen Kanäle lenken.

Unter anderem für dieses Projekt hat der HLC zum ersten Mal einen Bundesfreiwilligendienstler eingestellt. Jonas Severin wird die Arbeit der Trainer unterstützen und eventuell noch weitere Angebote wie Kinderbewegungsabzeichen in den Kitas in den Fokus nehmen. Die Teilnahme für die Kinder ist kostenlos. Finanziert werden die Angebote durch die Kindergärten beziehungsweise durch deren Träger. Für die Zukunft wünscht sich der Verein eine feste Verankerung in diesen drei Kindergärten sowie in weiteren Kindertageseinrichtungen. Dafür brauche es aber immer wieder neue engagierte Trainer und darüber hinaus finanzielle Unterstützung.

Wer den Sport für die Kinder fördern möchte, der kann sich melden bei Anna Moritz vom HLC, Telefon 05271/951235.

Startseite
ANZEIGE