1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Zusammenarbeit funktioniert bereits

  6. >

Krankenhaus Bad Oeynhausen und Auguste-Viktoria-Klinik bündeln in vielen Bereichen ihre Kompetenzen

Zusammenarbeit funktioniert bereits

Bad Oeynhausen

Wenn es um die Zukunft des Krankenhauses Bad Oeynhausen und der Auguste-Viktoria-Klinik (AVK) geht, ist derzeit in der politischen Diskussion häufig von der Zusammenlegung an einem Standort die Rede. Dass das perspektivisch Sinn machen könnte, bestätigt Christian Busse, Sprecher der Mühlenkreiskliniken (MKK), im Gespräch mit dieser Zeitung. Es gebe schon jetzt viele Bereiche, in denen die zwei Krankenhäuser, die beide zum Klinikverbund gehören, eng kooperieren.

Von Malte Samtenschnieder

Das Krankenhaus Bad Oeynhausen ist in die Jahre gekommen. Insbesondere der Brandschutz bereitet Probleme. Foto: Malte Samtenschnieder

„Als Geschäftsführer ist Michael Winkler sowohl für das Krankenhaus Bad Oeynhausen als auch die AVK zuständig“, sagt Christian Busse. Zudem gebe es eine Klinik für Anästhesie, die beide Standorte betreue. Auch im ärztlichen Team seien Rotationen üblich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!